Blogger werden aber wie? 7 Basics, um sofort Blogger werden zu können

Keine Frage: Blogger zu sein rockt und ich liebe es, als Blogger Geld von überall aus zu verdienen. Doch viele Menschen, die Blogger werden wollen, erfüllen (noch) nicht die Voraussetzungen, die man benötigt, um langfristig erfolgreich zu bloggen.

Falls du nicht alle Punkte erfüllst, macht dir keinen Kopf. Du kannst sie lernen und auch ich habe am Anfang viele Fehler gemacht.

Du hast keine Probleme damit, Content zu produzieren

Egal ob du als Blogger im Bereich social media, also beispielsweise Youtube, Instagram unterwegs bist oder als klassischer Blogger, musst du Content, also Inhalte, produzieren. Eigentlich ist das nicht schwer, wenn du über das bloggst, was dich interessiert und dich in diesem Bereich regelmäßig informierst. 

Vielen Menschen mangelt es jedoch besonders am Anfang an Selbstbewusstsein. Mache dir also klar, dass auch deine Meinung wichtig sein kann und, dass auch du anderen Menschen in irgendeinem Bereich mit deinen Informationen einen Dienst erweisen kannst.

Du bist ein authentischer Experte in einem Bereich

Wir Blogger lösen Probleme anderer Menschen, vermitteln Wissen und bringen anderen etwas bei. Dabei bauen wir uns einen Namen auf und verkaufen Produkte und Dienstleistungen.

Als Blogger musst du also Experte auf dem Gebiet sein, über das du bloggen willst. Aber wie? Experte bedeutet, als Autor eines Blogs, nicht, dass du alles wissen musst, sondern nur mehr als jene Menschen, die du mit deinem Blog erreichen möchtest. Wenn du also einen Blog über das Thema "Blogger werden" schreiben möchtest, dann solltest du auf jeden Fall mehr Wissen und Erfahrungen in diesem Bereich haben als deine Leser.

Du kannst auch damit anfangen, über einen kleinen Bereich aus deinem Gebiet zu bloggen und dir nach und nach mehr Wissen und Erfahrungen aneignen.

Zudem kann es von großem Vorteil sein, wenn du bereits Erfahrungen und persönliche Resultate in dem Bereich hast, über den du schreiben möchtest. Das weckt Vertrauen und Sympathie bei deinen zukünftigen Lesern und Kunden.

Du arbeitest selbstständig

Ganz klar ist auch, dass du als Blogger selbstständig agieren musst. Hier sagt dir kein Chef, was du zutun hast und auch Ausbildung und Studium zeigen dir nicht, wie du Blogger werden wirst.

Du wirst dir also Wissen in verschiedenen Bereichen aneignen müssen. Die Voraussetzungen sind natürlich, dass du weißt, wie man einen Blog erstellen und schreiben kann. Dann musst du dir darüber im klaren sein, über was du deinen Blog schreiben willst.

Danach geht es daran zu verstehen, wie die Suchmaschine Google funktioniert und wie du deine Beiträge so optimieren kannst, dass sie im Netz gefunden werden. Du solltest wissen, wie man die sozialen Netzwerke verwendet und auch durch andere Plattformen Besucher auf deinen Blog ziehen kannst. Wenn du mit deinem Blog auch noch Geld verdienen willst, musst du auch wissen, wie das geht und welche Möglichkeiten es gibt.

All das zeige ich dir in meinem Videokurs "Die Blog-Formel", den du hier bestellen kannst.

Weiterführende Bereiche, in denen du dich als Blogger weiterbilden kannst, um erfolgreicher zu werden sind zum Beispiel: Fotografie, Videos aufnehmen, Audios aufnehmen, Foto-Modelle, Foren betreiben, Webdesign, allgemeine Finanzen, Steuern, Webmaster, BWL, Marketing.

Du denkst unabhängig

Viele Menschen, welche noch ein schwaches Selbstbewusstsein besitzen, haben große Probleme damit, unabhängig zu denken.

Der Mensch ist genetisch darauf programmiert wie ein Rudel-Tier zu denken. Kritik von anderen Menschen und Handlungen, die sich von deren anderer unterscheiden, können zum Untergang führen.

So kann einige von uns allein die Vorstellung kritisiert zu werden, stark zu schaffen machen. 

Als selbstständiger Blogger musst du damit rechnen, dass deine Ansichten auf Kritik stoßen und dir manchmal ein heftiger Gegenwind ins Gesicht bläst. Vor allem erfolgreiche Blogger werden regelmäßig kritisiert und genau das ist auch ein Zeichen dafür, dass man erfolgreich bloggt.

Daher ist es unglaublich wichtig, dass du Kritik nicht persönlich nimmst, ein gesundes Selbstwertgefühl hast und dich nicht aus der Bahn bringen lässt. Glaube an dich. Je mehr Selbstbewusstsein du hast und desto stärker du an dich glaubst, desto kreativer und erfolgreicher wirst du als Blogger.

Du bist bereit zu investieren

Wer Blogger werden will, muss selbstständig Geld und Zeit investieren. Ich persönlich muss jedes mal schmunzeln, wenn ich Menschen höre, die glauben, dass man sofort erfolgreich im Internet werden kann. Wenn sie es dann nicht werden, geben sie sofort auf und glauben, dass sie einfach Pech gehabt haben.

Die wenigsten wissen, dass jeder erfolgreich werden kann, wenn er es schafft, an gewissen Stellschrauben zu drehen. In den meisten Fällen sind es genau 4 Stellschrauben: Zeit, Geld, Wissen und innere Einstellung.

Klar kann man auch kostenlos starten, jedoch bin ich mir sicher, dass du so niemals wirklich erfolgreich beim bloggen sein wirst.

Sei bereit, Zeit und Geld zu investieren, um herauszufinden, wo deine Stärken und Interessen liegen. Bücher können in diesem Bereich eine große Hilfe sein. Sei bereit, Zeit und Geld in die Beschaffung von Wissen und Weiterbildung zu investieren. Mach nicht den Fehler zu glauben, dass du viel Geld als Blogger verdienen kannst, wenn du nicht bereit bist, Geld und Zeit in den Aufbau deiner Blogging-Karriere zu stecken. 

Habe den Mut

Als Blogger zeigst du der Welt dein Gesicht und deine Meinung. Nicht alle Menschen können damit umgehen. Manche jedoch, so wie ich, haben absolut kein Problem damit.

Wenn Menschen deinen Namen googeln, finden sie deinen Blog. Was wäre, wenn dir einzelne Leute schreiben, dass deine Artikel schlecht sind? Hast du ein Problem damit? Wenn ja, dann gibt es mehrere Möglichkeiten, wie du damit umgehen kannst.

  1. Du schreibst deinen Blog anonym
  2. du arbeitest an deinem Selbstwertgefühl
  3. du realisierst, dass sich anfangs niemand für dich interessiert
  4. Du schreibst einen Blog, der wirklich hilft, denn dann wirst du mit hoher Wahrscheinlichkeit eher Anerkennung ernten
  5. Du schreibst keinen Blog, weil du keine Eier hast.

Habe den Mut, deine Meinung in die Öffentlichkeit zu bringen. 

Starte heute - Aber wie?

Wenn du die eben aufgeführten Punkte mit ja beantwortet hast, kannst du mit deinem Blog starten.

Aber wie?

Die meisten Blogger starten mit 0 Lesern und verharren monatelang an diesem Punkt. Keiner interessiert sich für ihren Blog. In Deutsch würde dies bedeutet: Thema verfehlt, 4-, setzen.

Doch das muss nicht sein.

Ich habe eine Formel entwickelt, wie du Blogger werden kannst und langfristig viel Geld verdienen wirst. Schaue die dir hier einmal an und du wirst verstehen, wie du noch heute Blogger werden und mit deiner Leidenschaft Geld verdienen wirst.

 Made in Germany