Erste Schritte: Blog erstellen, mit dem du Geld im Internet verdienst

Du möchtest einen Blog erstellen, weißt jedoch nicht, wie du vorgehen solltest, um möglichst wenige Fehler dabei zu machen? Dann möchte ich dich beglückwünschen, denn du hier findest du die 5 besten Tipps für deinen Start in´s Blogging, die unbedingt beachten musst, wenn du einen perfekten Blog erstellen möchtest, mit dem du später sogar Geld verdienen wirst.

Anfangs solltest du dir folgende Fragen stellen:

Welche Blogging-Plattformen gibt es? Wo kann ich kostenlos einen Blog erstellen? Wo kann ich kostengünstig einen Blog erstellen? Wie gehe ich mit meiner Blog-Software um? Wie passe ich meinen Blog an. Wie finde ich das richtige Thema (Nische, Markt) für meinen Blog? Wie bekomme ich Besucher auf meinen Blog? Wie kann ich als Blogger überhaupt Geld verdienen? Wie kann ich mehr Besucher auf meinen Blog bringen? Wie kann ich ein bekannte Blogger werden in meinem Markt?

Du kennst noch nicht alle Antworten auf die Frage? Keine Sorge. In diesem Beitrag gebe ich dir einen Überblick darüber, wie du einen eigenen Blog starten kannst. Zudem erfährst du hier in diesem Video, wie du einen perfekten Blog erstellen kannst, dank dem du auf jedem Fall mit deinen Interessen Geld verdienen wirst.

Schritt 1:

Warum möchtest du eigenen Blog erstellen? Um Geld zu verdienen? Dann solltest du dir das mit dem Bloggen noch einmal überlegen. Natürlich kannst du mit einem Blog Geld verdienen, jedoch sollte dein Fokus darauf liegen, über etwas zu schreiben, was anderen Menschen entweder hilft oder stark unterhält. Wie man mit einem Blog Geld verdienen kann, schauen wir uns später an.

Der erste Schritt besteht also darin, erst einmal zu klären, warum du überhaupt bloggen möchtest?

Möchtest du andere Menschen unterhalten? Möchtest du dich selbst reflektieren, dich anderen mitteilen und somit dein Selbstbewusstsein steigern? Oder willst du andere Menschen inspirieren und bei Problemen helfen? 

Hier findest du weitere Denk-Anstöße.

Werde dir also genau bewusst, warum du eigentlich bloggen möchtest, damit du grob vor Augen hast, wo die Reise hingehen soll.

Schritt 2:

Wenn du weißt, warum du einen Blog erstellen willst, solltest du dir nun darüber Gedanken machen, welches Thema dein Blog behandeln soll. Das ist unglaublich wichtig, um dann im Endeffekt eine Gruppe Menschen anzusprechen, die sich genau für dieses Thema interessiert - deine Zielgruppe.

Letzte Woche sah ich ein Video eines sehr bekannten Internetmarketers, der einen Satz sagte, den ich nicht vergessen werde und den auch du verinnerlichen solltest: Ohne einen Blog und vor allem den richtigen Blog, bist du ein digitaler Obdachloser, denn deine Internetpräsens ist das A und O!!

Das Internet besteht nun einmal aus Webseiten und Blogs und das wird sich auch nicht sehr schnell verändern. Dein erstes und oberstes Ziel sollte deshalb sein, einen Blog oder eine Website zu erstellen, wenn du im Internet operieren möchtest.

 

Voraussetzungen, um einen Blog oder eine Webseite zu erstellen

Technische Voraussetzungen Webseite Blog erstellen - Wordpress ManagementIm Prinzip existieren 2 Elemente, die du benötigst, bevor du eine Webseite oder einen Blog erstellen kannst (mit wenigen Mausklicks aufzusetzen und dann natürlich auch anzufangen, ihn grafisch anzupassen)

1. Deine Domain: Die erste Voraussetzung, die du benötigst, ist eine Haupt-Domain, mit anderen Worten: Deine Web-Adresse, die du für wenige Euros pro Jahr bei verschiedenen Anbietern bestellen kannst. In meinem Fall lautet diese: http://www.sh-lifestylecoaching.com/

 

2. Dein Webspace: Dein Webspace ist nichts anderes, als dein online-Speicherort, an dem all´ die Informationen von deiner Webseite oder deinem Blog gespeichert werden. Dieser Webspace ist mit deiner Domain verknüpft, so, dass all Informationen, Bilder und alle anderen Elemente, die Speicherkapazität benötigen, in deinem Webspace abgespeichert werden.

3. Content Management System: Wordpress ist das bekannteste Content Management System. Mit Wordpress kannst du deine Webseite nach Belieben anpassen.

 

Technische Voraussetzung, um Blog und Webseite erstellen zu können - Nr. 1: Deine Domain

Einer der wichtigsten Punkte bei der Wahl deiner Domain ist natürlich der Domainanbieter, da es hierbei qualitativ sehr große Unterschiede geben kann (vom Preis-Leistungs-Verhältnis, Tools, die du zur Verfügung gestellt bekommst oder Einschränkungen, die dir auferlegt werden).

Da ich zum Glück Kontakte zu einigen der bekanntesten Internetmillionären pflege, weiß ich, welche die ALLERBESTEN Domainanbieter für deine Webseite oder deinen Blog sind.

Meine Empfehlung: Godaddy

Zusätzlich ist die Wahl deines Domainnamens sehr wichtig. Nutze für deine ersten Domain einen Namen, der mit dir persönlich assoziiert werden kann. Oder nutze den Namen deines Unternehmens, bzw. denk´ dir einen Namen aus, der deiner Meinung nach gut zu dir und deinem Online Business passen würde.

Beispiele: http://ralfschmitz-inc.com/ - https://www.klick-tipp.com/

Erfahre hier die wahrscheinlich beste Methode, wie du mit einem Blog Geld im Internet verdienen und Unternehmer werden kannst.

 

Technische Voraussetzung, um Blog und Webseite erstellen zu können - Nr. 2: Dein Hosting

Das zweite wichtige Element, um deinen Blog oder Webseite erstellen zu können ist, wie gesagt, das richtige Hostig, der richtige Speicher im Internet.

Hier gibt es wieder sehr große qualitative Unterschiede, sowohl im Preis-Leistungs-Verhältnis, als auch in der Erreichbarkeit und der schnelligkeit des Servers, was sich darin ausdrückt, wie schnell deine Weseite aufrufbar ist. Bei vielen Hostinganbietern ist zudem die Ausfallquote des Servers sehr hoch, was dazu führt, dass einige Webseiten zeitweise gar nicht aufrufbar sind.

Meine Empfehlung: Hostgator...

...da hostgator ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet und dir ermöglicht, deine Webseite und das Webhosting mit wenigen Mausklicks zu verknüpfen, so, dass du hier absolut keine technischen Voraussetzungen benötigst.

 

Technische Voraussetzung, um Blog und Webseite erstellen zu können - Nr. 3: Content Management System

Technische Voraussetzungen Webseite Blog erstellen - Wordpress ManagementUm einen Blog auf deine Bedürfnisse anpassen zu können, benötigst du ein Content Management System. Das bekannteste Content Management System ist Wordpress. Dieses ermöglicht dir wirklich alle Anpassungen an deiner Webseite vorzunehmen, die du auf deinem Weg vornehmen musst. In 97% aller Fälle reicht Wordpress aus und fast alle Zusatz-Services, die du für deine Webseite benötigst, wie zb. Plug-Ins, Anwendungen oder kostenpflichtige "themes", haben sich auf die Zusammenarbeit mit Wordpress spezialisiert.

In den nächsten Teilen dieser Blogartikel Serie werde ich dir zeigen, wie du deine Domain bestellen kannst, dein Webspace bestellen kannst und Domain und Webspace verknüpfen kannst, um dir einen eigenen Blog oder eine Webseite zu erstellen.

Erfahre hier die wahrscheinlich beste Methode, wie du mit einem Blog Geld im Internet verdienen und Unternehmer werden kannst.

 Made in Germany